Staat & Verwaltung

Die Digitalisierung wirkt sich auch auf Staat und Verwaltung aus. Studien zeigen, dass Deutschland im Bereich E-Government im internationalen Vergleich nur Mittelmaß ist. Dies liegt u. a. an einer zögerlichen und uneinheitlichen Umsetzung.

Die digitale Transformation schreitet auch in den Bereichen Staat und Verwaltung immer weiter voran. Staaten und Bundesländer versuchen häufig im Rahmen von Digitalstrategien bisher analoge Prozesse und Daten ins Digitale zu überführen. Gerade der Bereich E-Government, also die digitale Kommunikation zwischen staatlichen Institutionen und Bürgerinnen und Bürgern, wird immer weiter ausgebaut. Dabei bilden innovative Technologien und moderne Informationstechniken die Grundlage einer digitalisierten Verwaltung.

Im europäischen Vergleich nimmt Deutschland im Bereich des E-Governments keine Spitzenposition ein, sondern befindet sich nur im Mittelfeld oder gar in der Schlussgruppe. Zögerliche und zum Teil uneinheitliche technische Umsetzungen seitens der Behörden sind ein Grund für die abgeschlagene Position Deutschlands.

Die folgenden Beiträge bieten einen Überblick über relevante Studien zum Themenbereich Staat und Verwaltung. Unter anderem werden dabei Verfügbarkeit, Akzeptanz und Nutzung staatlicher E-Government-Angebote erforscht.

Fakten zum Thema