| Themenmonitor | Wirtschaft & Arbeit | Digitale Präsenz des Mittelstands ist ausbaufähig

Digitale Präsenz des Mittelstands ist ausbaufähig

Die Studie des Verbands für Internetwirtschaft widmet sich dem Grad der Digitalisierung von mittelständischen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dazu wurden 5.000 Unternehmen anhand von 18 Kriterien untersucht.

Obwohl die Digitalisierung für den Mittelstand immer wichtiger werde, werde viel Potenzial verschenkt, resümieren die Autorinnen und Autoren. Insbesondere bei der Internetpräsenz gebe es Nachholbedarf: So verzögere sich der Seitenladevorgang bei fast der Hälfte der Unternehmen um bis zu vier Sekunden. Bei fast einem Viertel der Unternehmen müssten Kundinnen und Kunden noch länger warten.

Gravierende Mängel bestünden auch im Markenschutz und in der IT-Sicherheit. Gerade der E-Mail-Verkehr dient Kriminellen häufig als Einfallstor. Fast die Hälfte der Unternehmen überprüft ihre Server nicht auf verdächtige E-Mails. Und 45 % der Unternehmen haben kein Protokoll, das das Versenden betrieblicher E-Mails allein auf Firmenpostfächer beschränkt.