| Themenmonitor | Gesellschaft & Bildung | Wie Deutschland über Algorithmen schreibt: Mediale Berichterstattung zu Algorithmen und künstlicher Intelligenz ist in Deutschland sehr einseitig

Wie Deutschland über Algorithmen schreibt: Mediale Berichterstattung zu Algorithmen und künstlicher Intelligenz ist in Deutschland sehr einseitig

Die Studie analysiert die mediale Berichterstattung zu Algorithmen und künstlicher Intelligenz (KI). Dabei geht die Studie der Frage nach, welche Themen den medialen Diskurs dominieren und wie sich die Berichterstattung zu Algorithmen und KI in den letzten 15 Jahren in Deutschland verändert hat.

Die Ergebnisse zeigen, dass vor allem die wirtschaftliche Perspektive im medialen Diskurs dominiert, während gemeinwohlrelevante Aspekte nur selten Erwähnung finden. In allen untersuchten Medien wird sehr positiv über Algorithmen und KI berichtet. Allerdings liegt auch hier der Fokus auf den wirtschaftlichen Vorteilen wie der Effizienzsteigerung, während die Potenziale von Algorithmen und KI in gemeinwohlrelevanten Bereichen wie Medizin und Bildung deutlich weniger Beachtung finden. Um die Akzeptanz von neuen Technologien in der deutschen Bevölkerung zu erhöhen, sei eine deutlich vielseitigere mediale Berichterstattung zu Algorithmen und KI notwendig, so die Autorinnen und Autoren.