| Themenmonitor | Gesellschaft & Bildung | Untersuchung zur Wahrnehmung und Akzeptanz der Digitalisierung in Europa

Untersuchung zur Wahrnehmung und Akzeptanz der Digitalisierung in Europa

Der Fokus des Technikradars 2019 liegt auf dem Vergleich der Wahrnehmung und Akzeptanz der Digitalisierung in verschiedenen europäischen Ländern. Hierzu werden Befragungsdaten aus unterschiedlichen internationalen Studien herangezogen.

Der Vergleich zeigt große Unterschiede zwischen den Ländern. Solche, deren Einwohnerinnen und Einwohner sich im Umgang mit digitalen Technologien als kompetent wahrnehmen, sind der Digitalisierung gegenüber aufgeschlossener als Länder, deren Einwohnerinnen und Einwohner sich als wenig digital kompetent wahrnehmen. Zudem haben Einwohnerinnen und Einwohner in Ländern, die der Digitalisierung gegenüber aufgeschlossen sind, mehr Vertrauen in VerantwortungsträgerInnen aus Industrie und Politik.

Deutschland liegt in beiden Aspekten im europäischen Mittelfeld. Spitzenreiter sind die skandinavischen Länder, Schlusslicht die südeuropäischen Länder. Darüber hinaus sind ältere Menschen der Digitalisierung gegenüber meist skeptischer eingestellt als jüngere. Mögliche Gründe für einen Teil der quantitativen Ergebnisse werden aus Diskussionen in Fokusgruppen abgeleitet.