| Themenmonitor | Wirtschaft & Arbeit | Unternehmen in Deutschland zwischen Digitalisierung, Fax und Zettelwirtschaft

Unternehmen in Deutschland zwischen Digitalisierung, Fax und Zettelwirtschaft

Eine repräsentative Befragung vom Digitalverband Bitkom von mehr als 500 Unternehmen ab 20 Beschäftigten zeigt eine deutliche Entwicklung: Gegenüber den Jahren 2020 und 2018 gewinnen sämtliche digitale Kommunikaktionsformen deutlich an Bedeutung.

Besonders auffällig sind die Bedeutungszuwächse von Smartphones, Videokonferenzen und Messengerdiensten. Für fast 90 % der Unternehmen spielen diese in der internen und für zwei Drittel auch in der externen Kommunikation eine große Rolle. Sozialen Medien messen dagegen nur 30 % eine große Bedeutung bei. Zwar hat das Faxgerät, das seine Hochphase in der Bürokommunikation in den 1990er-Jahren hatte, massiv an Bedeutung verloren. Dennoch wird es nach wie vor von 43 % der Unternehmen häufig oder sehr häufig genutzt. Drei Jahre zuvor waren es allerdings noch fast 80 %.