| Themenmonitor | Gesellschaft & Bildung | Nutzung und Akzeptanz der Corona-Warn-App in der deutschen Bevölkerung

Nutzung und Akzeptanz der Corona-Warn-App in der deutschen Bevölkerung

Die Studie untersucht die Einstellungen der deutschen Bevölkerung zur Corona-Warn-App.

Nur 36 % der Befragten, die ein Smartphone besitzen, haben die App darauf installiert und aktiviert. Fast drei Viertel (72 %) der Nutzer haben die App installiert, um sich selbst beziehungsweise ihre eigene Gesundheit zu schützen. Etwas mehr als die Hälfte wollen durch die App-Nutzung auch ihr soziales Umfeld schützen. Der am häufigsten genannte Grund für die Nichtnutzung der App ist die Auffassung, dass die App bei der Bekämpfung der Pandemie nicht hilft (33 %). Darüber hinaus haben einige Nichtnutzer Bedenken im Hinblick auf Datenschutz und Privatsphäre (19 %).