| Themenmonitor | KI | Künstliche Intelligenz und Mitbestimmung aus Sicht von ArbeitnehmervertreterInnen

Künstliche Intelligenz und Mitbestimmung aus Sicht von ArbeitnehmervertreterInnen

Schwerpunkt des ver.di-Innovationsbarometers 2019 ist das Themenfeld Künstliche Intelligenz. Im Fokus stehen hierbei die Verbreitung und Anwendungsbereiche von KI in Unternehmen sowie die Auswirkungen von KI auf die Arbeitsbedingungen und die Arbeitsplätze. In der Befragung von knapp 1.000 Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitnehmerseite gibt ein Viertel der befragten Personen an, dass in ihrem Unternehmen KI genutzt wird bzw. eine Anwendung geplant sei. Wobei hier branchenspezifische Unterschiede bestehen.

Eine Mehrheit äußert sich skeptisch zu den Auswirkungen von KI auf die Zahl der Arbeitsplätze und die Arbeitsbedingungen. So werden negative Auswirkungen u. a. auf die Arbeitsintensität sowie die Entscheidungs- und Handlungsspielräume der Beschäftigten gesehen. Außerdem wird durch den Einsatz von KI ein Anstieg der Qualifikationsanforderungen erwartet. Die Befragung zeigt zudem, dass betriebliche Mitbestimmungsgremien Innovationen insgesamt eher positiv bis neutral gegenüberstehen, sie bei der Planung und Durchführung von Innovationsvorhaben bisher aber kaum berücksichtigt werden. Beim Thema künstliche Intelligenz fühlt sich eine Mehrheit von 55 % zudem nicht ausreichend informiert oder qualifiziert. Das ver.di-Innovationsbarometer wird alle zwei Jahre erhoben und behandelt neben einem wechselnden Schwerpunktthema regelmäßig die Themenfelder Innovationsmanagement, Arbeitsorganisation, Informations- und Wissensmanagement, Unternehmenskultur und Mitbestimmung.