| Themenmonitor | KI | KI im Kampf gegen die Klimakrise

KI im Kampf gegen die Klimakrise

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) kann dabei helfen, die Klimakrise zu lösen. Zugleich trägt vor allem der hohe Energiebedarf beim Einsatz von KI aber auch zur Klimakrise bei. Die Studie geht der Frage nach, ob KI den Klimawandel eher beschleunigt oder ob sie als Chance gesehen werden sollte.

Durch Berechnung des CO2-Fußabdrucks von KI entwickeln die Autorinnen und Autoren 13 datenbasierte Handlungsempfehlungen zum Einsatz einer klimafreundlichen KI. Adressaten der Studie sind die Politiker, aber auch die Forscherinnen und Forscher, die KI-Modelle trainieren. Unter anderem enthalten die Handlungsempfehlungen Themen wie die datenschutzkonforme Verarbeitung klimarelevanter Daten, die Auseinandersetzung mit dem Energiebedarf von Rechenzentren, die Notwendigkeit eines transparenten Energiebedarfs neuer Entwicklungen und die staatliche Förderung digitaler Infrastrukturen für KI-Anwendungen.