| Themenmonitor | Gesellschaft & Bildung | Digitale Spaltung wird ab 75 Jahren größer

Digitale Spaltung wird ab 75 Jahren größer

Basierend auf Daten des D21-Digital-Index 2020/2021 untersucht die Kurzstudie wie die digitale Teilhabe von älteren Personen in Deutschland gelingt. Dafür werden die Internetnutzung, digitale Kompetenzen und Einstellungen zur Digitalisierung untersucht.

Es zeigt sich, dass insbesondere Ältere Menschen über 75 Jahren geringere Digitalkompetenzen besitzen, als jüngere. Auch bei der Internetnutzung zeigen sich erhebliche Unterschiede. Geben noch 70 % der 70- bis 74-jährigen an, das Internet zu nutzen, sind es bei der Altersgruppe 75-79 Jahre nur noch 48 %.

Die Kurzstudie folgert, dass die zunehmende Digitalisierung nicht dazu führen darf ältere Menschen abzuhängen, vielmehr müssen niederschwellige Anlaufstellen geschaffen werden, damit ältere Personen an der Digitalisierung partizipieren können.