| Themenmonitor | Wirtschaft & Arbeit | Auswirkungen der Coronapandemie auf das Arbeitsleben: Mehrheit der Beschäftigten mit der Arbeit im Homeoffice zufrieden

Auswirkungen der Coronapandemie auf das Arbeitsleben: Mehrheit der Beschäftigten mit der Arbeit im Homeoffice zufrieden

Die Kurzexpertise analysiert die Verbreitung und die Auswirkungen von mobiler Arbeit und Homeoffice vor und während der Coronapandemie. Hierzu werden die Ergebnisse verschiedener Studien zusammengefasst und diskutiert.

Während der Coronapandemie hat sowohl die Verbreitung von Homeoffice als auch die Intensität der Homeoffice-Nutzung zugenommen. Es zeigen sich dabei allerdings deutliche Unterschiede je nach Tätigkeit, Einkommen und Bildungsniveau. So haben beispielsweise vor allem hoch qualifizierte Beschäftigte ihren Tätigkeitsschwerpunkt im Zuge der Coronapandemie ins Homeoffice verlegt. Die Mehrheit der Beschäftigten ist mit ihrer Arbeit im Homeoffice zufrieden bis sehr zufrieden und wünscht sich, auch nach der Coronapandemie mehr im Homeoffice arbeiten zu können, als dies vor der Pandemie der Fall war. Allerdings möchte die Mehrheit der Beschäftigten keine vollständige Verlagerung ihrer Arbeit ins Homeoffice. Etwa zwei Drittel präferieren ein Modell, das Homeoffice-Tage mit Präsenztagen im Betrieb verknüpft.