Thema: Digitalpolitik

Digitalisierung ist ein Querschnittsthema, das die Politik vor besondere Herausforderungen stellt. Digitalpolitik bündelt die gesellschaftspolitischen Fragestellungen und politischen Gestaltungsaufgaben, die sich aus der digitalen Transformation ergeben.

Datenaustausch in der EU: Neue Regeln im Data Governance Act (Teil 2/2)

Auf dem Weg zu mehr digitaler Souveränität setzt die EU auf eine explizit europäische Datenstrategie. Dieser Beitrag beleuchtet die wesentlichen Regeln für Datenintermediäre im Data Governance Act.

Datenaustausch in der EU: Infrastrukturierung (Teil 1/2)

Für mehr digitale Souveränität setzt die EU auf eine explizit europäische Datenstrategie. Der Beitrag ordnet die Strategie in ihren (geo)politischen Rahmen ein und skizziert den Infrastrukturierungsprozess für den Datenaustausch…

A Regulatory Clustering of Privacy Laws

Das Working Paper stellt einen zentralen Baustein des Projektansatzes dar, die Wirkung verschiedener Regulierungssysteme auf den Einzelnen interdisziplinär vergleichbar zu machen.

Personenbezogene Daten und Datenschutz

„Das Recht allein kann nicht erklären, wie Datenschutz in verschiedenen Ländern tatsächlich funktioniert.“

Professor Kai von Lewinski verrät im Interview die Ergebnisse des Projekts „Vektoren der Datenpreisgabe“, einer vergleichenden Untersuchung zum Einsatz personenbezogener Daten.

Digitalminister Dr. Fabian Mehring zu Gast im bidt

Digitalminister Dr. Fabian Mehring zu Gast im bidt

Bei seinem Besuch im bidt sprachen wir mit Digitalminister Dr. Fabian Mehring über wichtige Themen der digitalen Transformation, darunter generative künstliche Intelligenz und die Bekämpfung von Desinformation und Hate Speech.

Cover „bidt Impuls“ Monitoring von Meinungsmacht

Paradigmenwechsel: neuer Ansatz zur Messung von Meinungsmacht im Plattformzeitalter

YouTube, X, BILD – welche Medienmarken beeinflussen die öffentliche Meinung und wie lässt sich Meinungsmacht messen? Der „bidt Impuls“ skizziert ein zeitgemäßes Meinungsmacht-Monitoring.

Cover „bidt Impuls“ Monitoring von Meinungsmacht

Monitoring von Meinungsmacht: Ein neuer Ansatz zur Sicherung vielfältiger Meinungsbildung im Plattformzeitalter

Wie lässt sich Meinungsmacht in einer digitalen Gesellschaft messen? Der „bidt Impuls“ zeigt auf, wie ein zeitgemäßes Meinungsmacht-Monitoring aussehen kann und skizziert den Handlungsbedarf.

Smart City

Die EU definiert Smart Cities als Städte, die Technologien dazu einsetzen, die Verwaltung und Effizienz des städtischen Raums zu verbessern.

bidt-Direktor Professor Dirk Heckmann erneut als Verfassungsrichter gewählt

Das bidt gratuliert: Bereits zum fünften Mal wurde Dirk Heckmann als nebenamtlicher Verfassungsrichter gewählt. Professor Heckmann ist Lehrstuhlinhaber für Recht und Sicherheit der Digitalisierung an der Technischen Universität…

Wahrheit – Macht – Rechtsstaat: Generative KI im Spiegel von Recht, Technik und Gesellschaft

Beim 18. Internationalen For..Net Symposium erwarten Sie spannende Vorträge, Diskussionsrunden mit unseren Referentinnen und Referenten sowie ein Galaabend mit Live-Musik.