Aktuell: Think Tank führte Umfrage zum Thema Homeoffice während der Coronakrise durch

In Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und Ansteckungsgefahr ist das Thema Homeoffice aktuell wie nie. Aber wieviele Menschen nutzen diese Möglichkeit tatsächlich? Und wie zufrieden sind sie damit? Der Think Tank des bidt liefert Antworten auf diese und weitere Fragen mit Hilfe einer Online-Befragung von 1.595 Berufstätigen.

Zu den ausführlichen Ergebnissen

Über den Think Tank

Um fundierte und sachgerechte Entscheidungen treffen zu können, sind Entscheidungsträger in Politik und Gesellschaft auf verlässliche Zahlen, Daten und Fakten angewiesen. Der Think Tank des Bayerischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation (bidt) soll ein führender Ansprechpartner in Deutschland und vor allem Bayern zu Themen der Digitalisierung werden. Er sichert für die Gesellschaft – insbesondere für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bürgerinnen und Bürger – den Zugang zu Erkenntnissen über die digitale Transformation.

Der bidt Think Tank vermittelt ein unabhängiges, faktenbasiertes Bild über den Stand der digitalen Transformation. Darüber hinaus gibt er Anregungen und Empfehlungen für evidenzbasierte Entscheidungen zur erfolgreichen Gestaltung des digitalen Wandels. Dazu beobachtet, dokumentiert und analysiert das Team des Think Tank aktuelle Entwicklungen mit empirischen Methoden. Frei von Partikularinteressen erstellt der Think Tank eigene, unabhängige, nutzer- und entscheiderorientierte Analysen, auf die sich seine Impulse und Empfehlungen stützen. Daneben werden relevante Ergebnisse aus den bidt-Forschungsprojekten aufgegriffen und weiterentwickelt. Der Think Tank kommuniziert seine Ergebnisse im Rahmen von Berichten, Veranstaltungen sowie online und tritt mit seinen Zielgruppen in einen dialogischen Austausch. Ferner wird der Think Tank in Zukunft auch als Datenzentrum fungieren und am bidt erhobene und gesammelte Daten zur digitalen Transformation externen Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung stellen.