Jana Ammann

Institut für Digitales Management und Neue Medien, Ludwig-Maximilians-Universität München

Kurzbeschreibung des Promotionsvorhabens

Mit fortschreitender digitaler Transformation sind Unternehmen verstärkt in Ökosystemen vernetzt, um gemeinsam Wert zu schaffen. Zudem wächst die Menge an Daten, deren Nutzbarmachung großes Wertpotenzial für Unternehmen und die Gesellschaft birgt. Zentralisierte Ökosysteme sind typischerweise auf die Gewinnmaximierung der Plattformbesitzer ausgelegt, was zu einer ungerechten Verteilung des geschaffenen Mehrwerts im Ökosystem führt. Dezentralisierte Datenökosysteme, basierend auf Datenräumen, hingegen sollen dieses Ungleichgewicht addressieren. Die Dezentralität schafft neue Möglichkeiten zur Wertschöpfung und soll zu einer gerechteren Verteilung des Mehrwerts im Ökosystem führen. Das Promotionsvorhaben zielt darauf ab, Gestaltungsmöglichkeiten für Geschäftsmodelle in dezentralen Datenökosystemen abzuleiten, um ökonomischen und gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen.