Forschung
FÖRDERPROGRAMME

Ausschreibungen für neue Förderformate am bidt

Das bidt schreibt Fördermittel für die Anschubfinanzierung innovativer Forschungsthemen aus sowie für internationale Fellowships. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Vortrag bei den Sprint Reviews des bidt im September 2020. Foto: bidt/Klaus D. Wolf

Vortrag bei den Sprint Reviews des bidt im September 2020.

(Foto: bidt/Klaus D. Wolf)

Anschubfinanzierung für innovative Projekte

Das bidt startet ein neues Format zur Förderung von Forschungsprojekten: Es bietet im Rahmen einer Anschubfinanzierung die Möglichkeit, innovative Ideen im Kontext der digitalen Transformation auszuarbeiten und zu konkretisieren. Damit will das bidt bislang kaum erforschte Themenfelder erschließen, die das bereits bestehende breite Forschungsspektrum am Institut ergänzen und erweitern können.

Die Dynamik der digitalen Transformation bringt es mit sich, dass laufend neue Forschungsfragen entstehen.

Dr. Andreas Wenninger Forschungskoordinator am bidt

„Die Dynamik der digitalen Transformation bringt es mit sich, dass laufend neue Forschungsfragen entstehen. Das bidt eröffnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit dem neuen Förderformat die Möglichkeit, innovative Forschungsvorhaben zu realisieren und sich am Institut interdisziplinär zu vernetzen“, sagt Dr. Andreas Wenninger, Forschungskoordinator am bidt.

Die Projekte werden in der Regel über einen Zeitraum von sechs bis neun Monaten finanziert. Gewünscht sind Forschungsvorhaben mit einem greifbaren Ergebnis, beispielsweise der Erstellung einer Analyse und Publikation, der Ausarbeitung eines vertiefenden Forschungsprojekts oder der Entwicklung einer Applikation.

Bewerbungen auf eine Anschubfinanzierung sind jederzeit möglich. Die Bewerbungsfrist zum Start der Ausschreibung, über die im Dezember entschieden wird, ist der 30. November 2020.

Zur Anschubfinanzierung

Fellowships für Forschende aus dem Ausland

Das bidt schreibt für das Jahr 2021 Research Fellowships für internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus. Die Ausschreibung richtet sich an den wissenschaftlichen Nachwuchs ebenso wie an etablierte Forscherinnen und Forscher.

Mit dem Fellowship ermöglicht ihnen das bidt, für einen Zeitraum zwischen einem und sechs Monaten ein Forschungsvorhaben im Feld der digitalen Transformation zu verwirklichen, das in thematischem Bezug zur Arbeit des Instituts steht.

Das Fellowship-Programm des bidt ermöglicht es, die gesellschaftlichen Herausforderungen des digitalen Wandels auch international vernetzt zu erforschen.

Dr. Sandra Selmanovic, Forschungskoordinatorin am bidt

„Die digitale Transformation ist ein weltumspannendes Phänomen. Das Fellowship-Programm des bidt ermöglicht es, die gesellschaftlichen Herausforderungen des digitalen Wandels auch international vernetzt zu erforschen“, sagt Dr. Sandra Selmanovic, Forschungskoordinatorin am bidt.

Aufgrund der Corona-Pandemie erfolgt die erste Ausschreibung des Research Fellowships als „virtual version“ und ist nicht mit einem Gastaufenthalt und einer Präsenz am Institut verknüpft.

Bewerbungen sind bis 15. Januar 2021 möglich.

Zu den Fellowships

Ich freue mich sehr, dass wir mit diesen beiden neuen Programmen unser Angebot der Forschungsförderung weiter ausbauen können.

Dr. Christoph Egle, wissenschaftlicher Geschäftsführer des bidt

„Ich freue mich sehr, dass wir mit diesen beiden neuen Programmen unser Angebot der Forschungsförderung weiter ausbauen können. Die neuen Formate sind eine hervorragende Ergänzung zu unseren auf drei Jahre angelegten interdisziplinären Konsortialprojekten, den Programmen der Nachwuchsförderung und zu unserer internen Forschung am bidt“, sagt Dr. Christoph Egle, wissenschaftlicher Geschäftsführer des bidt.

27. Oktober 2020

Weitere Beiträge

Mit den Innovationslaboren ermöglicht das bidt Studierenden, Praxis- und Projekterfahrung zu sammeln. Das Foto wurde beim letzten Demo-Day der Innovationslabore aufgenommen. (Foto: ZDB/bidt)

Innovationslabore, Doktorandenprogramm, Nachwuchsforschungsgruppen: Das bidt engagiert sich mit vielfältigen Formaten für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Veranstaltung am bidt (Foto: bidt/Kilian Blees)

Am bidt starten drei neue interdisziplinäre Forschungsprojekte in den Themenbereichen Künstliche Intelligenz, Strategiebildung der deutschen Industrie und Regulierung von Onlineplattformen.

Alle Artikel

NEWSLETTER

Neuigkeiten zur digitalen
Transformation

Newsletter abonnieren