Staat & Verwaltung
BIG-DATA-ANALYSE ZU E-GOVERNMENT

Big-Data-Analyse zu E-Government: Begriff noch nicht in der Bevölkerung angekommen

Die Studie analysiert verschiedene Medieninhalte im Internet mittels neuro-semantischer Textanalyse. Sie untersucht, was Bürgerinnen und Bürger in Deutschland mit dem Begriff E-Government verbinden. Die Analyse zeigt, dass die Assoziationen überwiegend positiv sind. So wird E-Government als schnell, modern und effektiv angesehen. Im Gegensatz dazu gelten klassische Behörden üblicherweise als altmodisch und ineffektiv.

Anzumerken ist, dass 96 % der analysierten Erwähnungen aus Nachrichtenartikeln stammen. In sozialen Netzwerken wird der Begriff nur sehr wenig genannt. Der Begriff E-Government verharrt also bisher in der Fachwelt. Die Bevölkerung scheint noch keinen Zusammenhang zwischen dem Begriff und klassischen Behörden und Verwaltungsdiensten zu sehen.

Zur Studie (Download)
Passend dazu
Mehr zu Staat & Verwaltung

NEWSLETTER

Neuigkeiten zur digitalen
Transformation

Newsletter abonnieren
2021-02-03T11:28:19+01:0024.11.2020|
Nach oben