Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Öffentliche Podiumsdiskussion im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals REMOTE 2020

 

„Digitale Souveränität“

Digitalisierung als Herausforderung für
die Souveränität von Staaten, Organisationen und Bürgern?

11. November 2020, 19:00 – 21:00 Uhr
Live-Event im Museum für Kommunikation und digital via Zoom

 

Digitale Technologien bringen mit sich, dass immer mehr soziale und technische Prozesse in Daten übersetzt werden. Die Analyse dieser Daten ermöglicht neue Erkenntnisse, neue Dienstleistungen und ist Grundlage neuer Datenökonomien. Mit dem Schlagwort der „digitalen Souveränität“ wird seit einigen Jahren allerdings von verschiedenen Seiten problematisiert, dass diese neuen Datenökonomien etablierte Vorstellungen von Privatheit und Datenschutz, aber auch Vorstellungen von staatlich-territorialer Eigenständigkeit und Autorität herausfordern.

In der Veranstaltung diskutieren WissenschaftlerInnen verschiedener Disziplinen der FAU Erlangen-Nürnberg Hintergründe und Lösungsvorschläge der Forderungen nach digitaler Souveränität für zentrale gesellschaftliche Felder wie Politik, Bildung, Wirtschaft, Recht und öffentliche Kommunikation.

 

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Felix Freiling (Direktorium bidt und Lehrstuhl für Informatik der FAU)
  • Dr. Dr. habil. Albrecht Fritzsche (Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der FAU)
  • Prof. Dr. Franz Hofmann (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Recht des Geistigen Eigentums und Technikrecht der FAU)
  • Prof. Dr. Rudolf Kammerl (Lehrstuhl für Medienpädagogik der FAU)
  • Katharina Leyrer, MA (Department Medienwissenschaften und Kunstgeschichte der FAU)
  • Prof. Dr. Eva Odzuck (Lehrstuhl für Politische Philosophie, Theorie und Ideengeschichte der FAU)
  • Dr. Stefan Sauer (Lehrstuhl für Soziologie (Technik – Arbeit – Gesellschaft) der FAU)
  • Michael Will (Präsident des Bayerischen Landesamtes für Datensicherheit)

Moderation: Prof. Dr. Georg Glasze (Lehrstuhl für Kulturgeographie der FAU) mit Finn Dammann, MA und Dr. Annabelle Hornung (Museum für Kommunikation)

 

Anmeldung:

Für die kostenlose Teilnahme über Zoom registrieren Sie sich bitte vorab über folgenden Link: bit.ly/3kpusl0. Einige Plätze gibt es auch vor Ort im Museum für Kommunikation. Bitte melden Sie sich dazu kostenfrei per Email an: mkn.anmeldung@mspt.de.

 

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung des bidt mit dem EFI-Forschungskonsortium „Digitale Souveränität“ der FAU Erlangen-Nürnberg und dem Museum für Kommunikation Nürnberg.